News

40 Vereinsvertreter und Sparkassendirektor Ralf Uthe und sein Filiadirektor Andy Schmidt waren gekommen, um die aus dem Sportförderfonds geförderten Maßnahmen vorzustellen und waren von der Darbietung des SuS Waldenau begeistert. Foto: Patrick Tabel

Sportförderfonds 2017: Sparkasse Südholstein hilft 23 Sportvereinen

(kat) „Wir engagieren uns in der Region und für die Region. Ein wichtiger Baustein dafür ist die enge Zusammenarbeit mit dem Kreissportverband (KSV) Pinneberg,  nach unserem Motto“ „Gemeinsam ist einfach“, sagte Ralf Uthe, Direktor für das Privatkundengeschäft der Sparkasse Südholstein, gleich zu Beginn der Zuschussübergabe im Vereinsheims des SuS Waldenau in Pinneberg. Ausdrücklich lobte Uthe die Arbeit der Aktiven und Ehrenämtler in den Sportvereinen für deren Mitglieder.

11.12.2017

KREISSPORT Dezember ist online

Der KREISSPORT Ausgabe 02/Dezember 2017 ist erschienen und mit ihm sein umfangreiches Aus- und Fortbildungsprogramm für das kommende Jahr.  Zum Seminarprogramm des KSV Pinneberg  gelangen Sie hier.  Der KSV freut sich über zahlreiche Anmeldungen und gut besuchte Seminare. Die Abwicklung erfolgt dabei zukünftig durch Einsatz der Software SAMS (Sports Association Management Software) ausschließlich auf elektronischem Weg und ist nur noch mit einem Benutzerkonto möglich.

 

04.12.2017

Pinneberger Tennisclub erhält den Förderpreis "Kein Kind ohne Sport" 2017 von der Sportjugend SH

Die Sportjugend Schleswig-Holstein hat vier Sportvereine und einen Sportverband mit dem Förderpreis „Kein Kind ohne Sport!“ 2017 ausgezeichnet: Der Einradverband Schleswig-Holstein, der Pinneberger Tennisclub (Pinneberg), der TSV Lensahn (Ostholstein), der VfL Oldesloe (Stormarn) und die Wasserfreunde Freibad Kropp (Schleswig-Flensburg) wurden für ihr außergewöhnliches Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher geehrt. Neben der anerkennenden Auszeichnung können sich die Preisträger über eine zweckgebundene Förderung in Höhe von jeweils 1.500,- Euro freuen.

30.11.2017
Sterne des Sports 2017: Die FTSV Fortuna Elmshorn zog nach Kiel und gewann mit 2.500 EUR Preisgeld den Bronzenen Stern des Sports.

FTSV Fortuna Elmshorn greift sich den Bronzenen Stern des Sports

(kat) „Mir ist heiß und kalt zugleich geworden“, beschreibt  der stellvertretende Vorsitzende der FTSV Fortuna Elmshorn, Dierk  Paulsen seinen Gefühlszustand, als der Geschäftsführer des Kreissportverbandes Pinneberg (KSV) Karsten Tiedemann am Ende seiner Laudatio verkündete, dass der Bronzene Stern des Sports 2017 auf Kreisebene dotiert mit 2.500 EUR an seinen Verein geht. Der Elmshorner Verein rekrutiert seine 2.750 Mitglieder aus 50 Ländern, dabei stammen 40 Prozent der Kinder aus Migrationsfamilien.

06.11.2017

Seiten