Stadtparkasse Wedel fördert Deutsches Sportabzeichen: Moorwegschule gewinnt Wettbewerbe

Anfang 2017 hatte der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) Wettbewerbe unter dem Motto „Mein Team macht das Sportabzeichen“, „Meine Schule macht das Sportabzeichen“  und zusätzlich erstmalig „Meine Klasse macht das Sportabzeichen“ ausgeschrieben. „Die Resonanz auf diese Ausschreibung war riesig. Über 167 Klassen aus 40 Schulen sowie 378 Mannschaften/Teams von der Fußball E-Jugend bis hin zu den Senioren-Volleyballern haben sich landesweit an dem Wettbewerb beteiligt.  Allein im Kreis Pinneberg haben 3 Schulen mit 15 Klassen an den Wettbewerben teilgenommen“, das ist Spitze, freut sich Karsten Tiedemann, Geschäftsführer des Kreissportverbandes Pinneberg.  In Wedel überreichten Dirk Carstens, Leiter Privatkunden, von der Stadtsparkasse Wedel, Karsten Tiedemann, Geschäftsführer des Kreissportverbandes Pinneberg (KSV) und die Sportabzeichenbeauftragte des KSV, Nicole Pansch 500 Euro an die Klasse 4d der Moorwegschule als Gewinner des Wettbewerbes „Meine Klasse macht das Sportabzeichen“ und 200 Euro für den Gewinn im Schulwettbewerb. Das Geld wollen die Schüler für Geräte der offenen Pause verwenden. Neben den jeweiligen sportlichen Schwerpunkten konnten sich die Klassen beim Training für das Sportabzeichen mit viel Spaß auch in anderen Disziplinen messen und verbessern. Bei allen Teilnehmern war die Freude über die besondere Ehrung groß und das Geld kann sehr gut für neue Trainingsmaterialien eingesetzt werden. Für KSV-Geschäftsführer Karsten Tiedemann ist die Bedeutung des Engagements der Sparkassen im Land für das Deutsche Sportabzeichen gar nicht hoch genug einzuschätzen: „Sport macht gemeinsam besonders viel Spaß und gerade der Sport mit der Mannschaft oder im Team ist ein großartiges Lernfeld für Groß und Klein. Dass es beim Deutschen Sportabzeichen nun auch neben den Wettbewerben für Vereine und Schulen und dem Online-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe einen Wettbewerb für Klassen gibt, ist großartig.“ Für die KSV-Sportabzeichenbeauftragte Nicole Pansch hat das gemeinsame Training in der Mannschaft die größte Bedeutung. „So kann man seine Technik verbessern und letztlich die Prüfung für das Deutsche Sportabzeichen ablegen. Nebenbei trainiert man all die Fähigkeiten, die auch für den Mannschaftssport wichtig sind, wie Koordination, Kondition, Kraft und Ausdauer. „Die Sparkassen in Schleswig-Holstein unterstützen das Deutsche Sportabzeichen und vor allem die unterschiedlichen Wettbewerbe gerne. Wir tun dies aus Überzeugung, weil wir es für wichtig halten, möglichst viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum regelmäßigen Sporttreiben zu animieren, sagt Dirk Carstens.  „Das Training für das Deutsche Sportabzeichen, das sich an den motorischen Grundfähigkeiten orientiert, ist dafür das ideale Fitnessangebot. Die Vereine im Landessportverband Schleswig-Holstein bilden die Keimzelle, damit das Sportabzeichen überhaupt funktionieren kann. Daher möchten wir ihre Arbeit gerne unterstützen und fördern.“

Datum: 
15.03.2018