Sportabzeichen: 2.500 EURO von der Sparkasse Südholstein für Sportabzeichenteams

Das war wohl die heißeste Preisübergabe, an die sich Direktor Ralf  Uthe von der Sparkasse Südholstein, KSV Geschäftsführer Karsten Tiedemann und Nicole Pansch, Sportabzeichenbeauftragte des KSV erinnern werden. Im gleißenden Sonnenschein und bei über 30 Grad wurden die Tümmler des TSC Tümmler, der Lauftreff des TSV Uetersen in der Gruppe der Erwachsenen, die Leichtathletik Kids der Spielvereinigung Blau-Weiß 96 Schenefeld, die Topspin-Tischtennisprofis des TuS Esingen in der Gruppe der Jugendlichen und die Klasse 9 c der Grund- und Gemeinschaftsschule Pinneberg (GuGS)  auf deren Schulgelände mit jeweils 500 Euro für die Leistungen in Sportabzeichenwettbewerben ausgezeichnet.                                                                                

Anfang 2017 hatte der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) Wettbewerbe unter dem Motto „Mein Team macht das Sportabzeichen“, „Meine Schule macht das Sportabzeichen“  und zusätzlich erstmalig „Meine Klasse macht das Sportabzeichen“ ausgeschrieben. „Die Resonanz auf diese Ausschreibung war riesig. Allein im Kreis Pinneberg haben 27 Teams, drei Schulen mit 15 Klassen an den Wettbewerben teilgenommen“, das ist Spitze, freut sich Nicole Pansch, Sportabzeichenbeauftragte des Kreissportverbandes Pinneberg. Vor kurzem wurden die Gewinnerteams per Auslosung ermittelt. Dank der Förderung dieses Wettbewerbs durch die Sparkassen in Schleswig-Holstein können im Kreis Pinneberg fünf Teams und drei Klassen sowie zwei Schulen, die erfolgreich an dem Wettbewerb teilgenommen haben, Geldpreise in Höhe von je 500 Euro vergeben werden. Darüber hinaus erhält jedes Team und jede Klasse für die erfolgreiche Teilnahme an dem Wettbewerb eine Urkunde. In Pinneberg überreichten Karsten Tiedemann (KSV Geschäftsführer), Ralf Uthe, Direktor Privatkunden der Sparkasse Südholstein und die Sportabzeichenbeauftragte des KSV, Nicole Pansch bei einer gemeinsamen Scheckübergabe jeweils 500 Euro an Gewinner-Teams aus vier Vereinen der Region Pinneberg sowie die Klasse 9 c der GuGS. Neben den jeweiligen sportlichen Schwerpunkten konnten sich die Teams beim Training für das Sportabzeichen mit viel Spaß auch in anderen Disziplinen messen und verbessern. „Nun gilt es erneut den Teamgeist unter Beweis zu stellen, um zu entscheiden, was mit den 500 Euro angeschafft werden soll, einzige Bedingung ist,“ so Ralf Uthe, dass die Anschaffung für die Klasse oder den Verein sein soll und es mit Sport zu tun haben muss.“ Die Schüler der GuGS werden das Geld wohl in Wasserski fahren oder Klettern investieren. Für KSV-Geschäftsführer Karsten Tiedemann ist die Bedeutung des Engagements der Sparkassen im Land für das Deutsche Sportabzeichen gar nicht hoch genug einzuschätzen: „Sport macht gemeinsam besonders viel Spaß und gerade der Sport mit der Mannschaft oder im Team ist ein großartiges Lernfeld für Groß und Klein. Dass es beim Deutschen Sportabzeichen nun auch neben den Wettbewerben für Vereine und Schulen und dem Online-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe einen Wettbewerb für Teams und Mannschaften gibt, ist großartig.“ Für den Sportabzeichen Prüfer des TuS Esingen, Rüdiger Holst, hat das gemeinsame Training in der Mannschaft die größte Bedeutung. „So kann man seine Technik verbessern und letztlich die Prüfung für das Deutsche Sportabzeichen ablegen. Nebenbei trainiert man all die Fähigkeiten, die auch für den Mannschaftssport wichtig sind, wie Koordination, Kondition, Kraft und Ausdauer. „Die Sparkassen in Schleswig-Holstein unterstützen das Deutsche Sportabzeichen und möchten mit den Wettbewerben den Einsatz belohnen. Wir finden es wichtig, möglichst viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum regelmäßigen Sporttreiben zu bewegen. Das Training für das Deutsche Sportabzeichen ist dafür das ideale Fitnessangebot“, so Ralf Uthe. "Insgesamt liegt der Sport den Sparkassen am Herzen und im Besonderen die Förderung des Breitensports."

zum Foto: v.l. obere Reihe: Klaus Feldt und Andrea Jentsch (beide TSC Tümmler), Schulleiter Thomas Gerdes und Helke Katt-Machatzke (beide GuGS), KSV-Geschäftsführer Karsten Tiedemann, mittlere Reihe v.l.: KSV-Sportabzeichenbeauftragte Nicole Pansch, Uwe Hahn (SV Blau-Weiß 96 Schenefeld), Rüdiger Holst und Renate Hillmer (beide TuS Esingen), Gerlinde Gröger und Barbara Steenbuck (beide TSV Uetersen), die Klasse 9 c der GuGS.

Datum: 
30.05.2018