Sparkasse Südholstein hilft 19 Sportvereinen- Was für ein Abend beim Poolbillardverein Pinneberg!

(kat)  Der 1. Poolbillardverein Pinneberg wurde zum Gastgeber für 40 Funktionäre aus den Sportvereinen des Kreises Pinneberg sowie der Sparkasse Südholstein und dem Kreissportverband Pinneberg (KSV) selbst. Der Rahmen in der riesigen Sportstätte in Pinneberg, die schon Schauplatz für Meisterschaften und Großveranstaltungen war hervorragend gewählt. Der Vereinsvorsitzende Ralf Winkler stellte den Club kurz vor und die Profis Frank Schmidt und Heiko Jungjohann demonstrierten dann ihr Können auf dem heiligen „Centercourt“, einem von 17 Tischen Norddeutschlands größtem Billardverein. Gleich drei Zugaben wurden vom Publikum gefordert, die Veranstaltung verlief etwas anders als geplant und so noch besser. Dann ging es über zum eigentlichen Zweck des Abends, der Übergabe der Spenden an die Vereine unter Moderation von Karsten Tiedemann und zum kalten Buffet, welches samt Kübissuppe komplett selbstgemacht war.  „Die Zusammenarbeit mit dem Kreissportverband Pinneberg ist uns sehr wichtig. Durch den Sportförderfonds können wir dazu beitragen, dass Vereine ihren Mitgliedern guten Sport mit zeitgemäßen und sicheren Geräten anbieten können. Wir engagieren uns in der Region und für die Region und zu dieser Region gehören als unverzichtbarer Bestandteil der Gesellschaft unsere Sportvereine. Unser Motto „GemeinsamAllemGewachsen“ leben wir auch durch diese Kooperation, sagte Ralf Uthe, Direktor Privatkunden der Sparkasse Südholstein, gleich zu Beginn der Zuschussübergabe beim 1. Pinneberger Poolbillardverein Pinneberg (PBV). Ausdrücklich lobte er die Arbeit der Aktiven und Ehrenamtlichen in den Sportvereinen für deren Mitglieder. Er brachte den stellvertretenden Filialleiter der Sparkasse in Pinneberg, Florian Thutwohl mit. Der SportFörderFonds wird gespeist aus dem Ertrag der Sparkassen-Lotterie „Los-Sparen“. „Je mehr Lose die Menschen erwerben, umso mehr Mittel können wir auch an den Kreissportverband Pinneberg und seine Vereine ausschütten, meist zugunsten der Jugendarbeit in der Region. Und ganz nebenbei sichert der Los-Sparer sich die Chance auf monatliche Gewinne bis zu 25.000 Euro“, so Direktor Uthe weiter. „Der Fonds ist ein überaus wichtiger Baustein in der Sportförderung durch den KSV und sorgt für eine gewisse Planungssicherheit. Wir hoffen, dass die Sparkasse Südholstein auch weiterhin unser Partner bleibt“, sagte der stellvertretende Vorsitzende des KSV, Uwe Altemeier in Richtung Sparkasse zu Beginn und bedankte sich für die unbürokratische und freundschaftliche Zusammenarbeit. KSV-Geschäftsführer Karsten Tiedemann dankte der Sparkasse Südholstein ebenfalls. „Viele Kommunen im Kreis haben sich vor Jahren von der Sportgeräteförderung verabschiedet und diese Förderform trotz einer in den vergangenen Jahren verbesserten Finanzlage nicht wieder eingeführt. Daher ist das bemerkenswerte, nachhaltige finanzielle Engagement der Sparkasse Südholstein unverzichtbar“, so Karsten Tiedemann. Auf die Sparkasse Südholstein konnten sich die Vereine stets verlassen. Seit nunmehr 19 Jahren fördert das Geldinstitut mit Hilfe des KSV Sportgeräte-Investitionen der Sportvereine im Kreis Pinneberg mit dem namhaften Betrag von mittlerweile 25.000 €. Den in 2019 geförderten Maßnahmen stehen knapp 300.000 € an Investitionen inklusive eines Segelflugzeugs. gegenüber und das Geld wurde sinnvoll ausgegeben. Die Palette reicht von der Hindernisanlage für die Reitbahn, Matten, Toren, Ruderboote, Hindernismaterialien überdachten Ersatzbänken für den Fußballplatz und den unterschiedlichsten Turngeräten bis hin zu Baseball-Equipment und gebrauchten Snookertischen. Begeistert berichteten die Vertreter der Vereine über die Gründe der Anschaffungen und deren Nutzen und bedankten sich. Folgende 19 Vereine erhielten Zuschüsse. Reit- u. Fahrverein Fohlenhof, SV Blau-Weiß 96 Schenefeld, Elmshorner MTV, Segel-Verein Wedel-Schulau, 1.PBV Pinneberg, SV Halstenbek-Rellingen, Sport u. Spaß Uetersen, Elmshorner Ruderclub, Luftsportverein Kreis Pinneberg, Rellinger Turnverein, Kickers Halstenbek, Reitverein Hof Eggerstedt, Elmshorner Schützengilde, Wedeler TSV, TuS Appen, MTV Ellerhoop, RBSV Elmshorn, TSV Gut Heil Heist, VfL Pinneberg.

Wichtig! Für ab dem 01.01.2020 beschaffte oder in 2020 noch zu beschaffende Sportgeräte können bis zum 01.07.2020 Anträge aus dem SportFörderFonds an die KSV-Geschäftsstelle gerichtet werden. Näheres unter 04121-90856-0 oder www.ksv-pinneberg.de.

Datum: 
25.11.2019