KSV Sportjugend: Sieben Jugendleiterlizenzinhaber ausgebildet

120 Stunden büffeln für die Jugendarbeit haben sich gelohnt: Nach langer Zeit gelang es der Sportjugend des Kreissportverbandes Pinneberg (KSV) wieder, sieben junge Ehrenamtliche mit der Jugendleiter C Lizenz des Deutschen Olympischen Sportbundes auszuzeichnen. Diese Lizenz beinhaltet die bekanntere Juleica, geht aber weit über deren Lerninhalte hinaus. Der große Zeitaufwand ist es denn auch, warum diese Lizenz nur noch sehr selten absolviert wird. Immerhin dreht sich alles in erster Linie um die überfachliche Jugendarbeit, also nicht den Sport an sich. Im Laufe dieses Jahres haben sich die Juleicainhaber zusätzlich an drei Wochenenden ausbilden lassen. Als Prüfungsaufgabe musste jeder Teilnehmer ein eigenes Angebot in der überfachlichen Jugendarbeit leisten. Die Projekte sollten für die Prüflinge Neuland sein, es war also nicht der Griff in die Kiste mit bewährten und bekannten Veranstaltungen gefordert. Tolle Projekte, vom Klettern beim DAV (Deutschen Alpen Verein) über eine minutiös geplante Nachtwanderung mit vielen tollen Einlagen, einem Kletter- und Abenteuerparcours für die diesjährige Nacht der Jugendzentren bis hin zum Ablegen des deutschen Fahrradsportabzeichens wurden präsentiert.

Datum: 
03.12.2018