Sterne des Sports 2018: Das Rennen um den Sport-Oskar beginnt! Jetzt bis zum 29. Juni bewerben!

Die Volksbank Pinneberg-Elmshorn und die Bürgerstiftung Volksbank Pinneberg-Elmshorn starteten gemeinsam mit dem Kreissportverband Pinneberg (KSV) die „Sterne des Sports“ 2018. Am 3. April beginnt die Bewerbungsphase für die Vereine zur Teilnahme am Wettbewerb. Alle Sportvereine im Geschäftsgebiet der Volksbank Pinneberg-Elmshorn und der anderen Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis haben die Chance eine Belohnung für ihr ehrenamtliches Engagement zu erhalten.
Sportvereine leisten jeden Tag einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Sie sorgen beispielsweise dafür, dass wir gesund und fit bleiben, bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause und haben für alle Wünsche oder Sorgen ein offenes Ohr. Viel zu selten bekommen sie dafür die Anerkennung, die sie verdienen. Die „Sterne des Sports“ zeichnen Vereine aus, die sich über ihre sportlichen Angebote hinaus in besonderer Weise gesellschaftlich engagieren. Entscheidend sind Kreativität, Innovation und nicht zuletzt der Erfolg der Vereinsangebote. Folgende Handlungsfelder stehen für das soziale Engagement zur Auswahl:
Bildung und Qualifikation, Ehrenamtsförderung, Familien, Gesundheit & Prävention, Gleichstellung von Männern und Frauen, Integration & Inklusion, Kinder und Jugendliche, Klima-, Natur und Umweltschutz, Leistungsmotivation, Senioren und Vereinsmanagement.
 „Seit über 13 Jahren engagiert sich die Volksbank Pinneberg-Elmshorn auf Kreisebene in einer Art und Weise für den Wettbewerb beispielhaft und wird dabei vom Kreissportverband Pinneberg (KSV) in einer engen Partnerschaft begleitet“, berichtet Stefan Witt, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Pinneberg-Elmshorn. „Das Engagement der Banker und die Höhe der Siegerpreise finden landesweit Beachtung. Wir sind der stärkste Kreis“, freut sich KSV-Geschäftsführer Karsten Tiedemann. Für ihn ist der Wettbewerb auch deshalb so wichtig, weil kleine und große Vereine die gleichen Chancen auf einen Preis haben. Für den KSV Vorsitzenden Sönke Peter Hansen ist auch die öffentliche Darstellung der Vereine wichtig, die mit dem Wettbewerb einhergeht. „Vielfach werden die Vereine für Projekte und langjährige Arbeit ausgezeichnet und gewürdigt, die oft für selbstverständlich gehalten werden. „Sterne des Sports“ würdigt bürgerschaftliches Engagement und bildet Trends und Sportentwicklung ab“, so Sönke Peter Hansen. 
Der „Oscar des Breitensports“
Für die „Sterne des Sports“ können sich alle Sportvereine bewerben, die unter dem Dach des DOSB organisiert sind. „Mitmachen können alle Sportvereine aus unserer Region. Dabei geht es nicht um „höher, schneller, weiter“, sondern um Werte wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz“, unterstreicht Uwe Augustin, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Pinneberg-Elmshorn. Im Mittelpunkt stehen die wichtigen gesellschaftlichen Verdienste der Sportvereine und ihrer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Die Bewerbungen der Sportvereine aus unserer Region wird eine kompetente Jury, bestehend aus Vertretern der Volksbank Pinneberg-Elmshorn, der Bürgerstiftung Volksbank Pinneberg-Elmshorn und des Kreissportverbandes Pinneberg auswerten. Die Sieger werden bei einer geladenen Preisverleihung gebührend gekürt. 
Nach dem Motto „Gutes Einfach Tun“ unterstützt die Bürgerstiftung Volksbank Pinneberg-Elmshorn die „Sterne des Sports“ mit weiteren Zuschüssen in Form von Geldspenden wie folgt:1. Platz € 2.000 zzgl € 500 von der VB, 2. Platz € 2.000, 3. Platz € 1.000, 4+5. Platz €   500, 6-10. Platz €   250,ab 11. Platz €   100
„Hier setzen wir das ganz klare Signal, das Engagement seitens der Sportvereine zu belohnen. 
Wir freuen uns auf die unterschiedlichsten Bewerbungen – und natürlich auf die Siegerehrung, bei der die Bewerbungen vorgestellt  werden“, so Bettina Fischer von der Bürgerstiftung, die in 2017 8.000 EUR ausschüttete. Das Bewerbungsverfahren in 2018 ist vollständig digitalisiert, so dass die papierschriftliche Bewerbung der Sportvereine mittels Bewerbungsbogen entfällt. Der Ausschreibungszeitraum wurde bundesweit vereinheitlicht. Er beginnt am 3. April und endet am 29. Juni 2018.
Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ geht über drei Ebenen: Auf der lokalen Ebene wartet auf den Sieger der „Große Stern des Sports“ in Bronze. Der Gewinner qualifiziert sich für das Finale auf Landesebene, wo die Sportvereine um den „Großen Stern des Sports“ in Silber und das Ticket zum Bundesfinale der „Sterne des Sports“ in Gold konkurrieren. 

Weitere Infos gibt es hier und auf der Seite der Bürgerstiftung der Volksbank Pinneberg-Elmshorn.

Foto: Wolfgang Völz

Datum: 
28.03.2018